Logo
Neue Auszubildende und Anwärter beim Landkreis Holzminden
Neue Auszubildende und Anwärter beim Landkreis Holzminden


Insgesamt elf Auszubildende, eine Praktikantin und ein Kreisinspektor-Anwärter sind beim Landkreis Holzminden am Dienstag in ihre berufliche Zukunft gestartet. Sie wurden im Kreishaus von der Landrätin Angela Schürzeberg, der Ausbildungsleitung und der Personalvertretung begrüßt.

Als Verwaltungsfachangestellte werden Sabrina Belous, Lena Falk, Dilara Grewe, Julius Magnus, Nicole Sagljada, Franziska Schneemann und Philine Schwiete ausgebildet. Während der Praxisphasen werden die Verwaltungsfachangestellten verschiedene Bereiche der Kreisverwaltung sowie der Eigenbetriebe des Landkreis Holzminden durchlaufen. Der theoretische Teil der Ausbildung wird an der Berufsbildenden Schule Holzminden und an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung stattfinden.

Daniel Pretor wird für den gehobenen Verwaltungsdienst ausgebildet. Er wird durch das duale Studium in Hannover und den Praxisphasen in der Kreisverwaltung bestens auf zukünftige Fach- und später auch Führungsaufgaben in der Beamtenlaufbahn vorbereitet.

In der Ausbildung zum Straßenwärter befindet sich Florian Pakusch. Während dieser Ausbildung werden die Straßenwärter in der Berufsschule Cadenberge und in der Straßenmeisterei Stadtoldendorf bestens auf die zukünftigen Aufgaben als Straßenwärter vorbereitet. Darüber hinaus wird einem Umschüler die Gelegenheit gegeben, den Beruf des Straßenwärters zu erlernen.

Erstmals wird der Beruf der Notfallsanitäterin/des Notfallsanitäters mit Tatjana Boschmann und Bastian Krogmeier ausgebildet. Notfallsanitäter/in führen medizinische Maßnahmen der Erstversorgung durch und assistieren bei ärztlichen Notfall- und Akutversorgungen von Patienten. Das theoretische Wissen für das Berufsbild erhalten die Notfallsanitäter in der Johanniter- Akademie in Hannover. Der praktische Teil wird in den Rettungswachen des Landkreises Holzminden durchgeführt.

Im Rahmen der zweijährigen Fachoberschulklasse Holzminden hat Marie Warneke ihr halbjähriges Praktikum begonnen und sammelt die obligatorische Praxiserfahrung zum Erwerb der Fachhochschulreife an den Berufsbildenden Schulen Holzminden.

 

Pressestelle
erstellt am 07.08.2017



CITYWERK TOP!