Logo
Kreisschülerrat

Allgemeines; Rechtsgrundlagen


Gemäß § 82 Abs. 1 des Nieders. Schulgesetzes (NSchG) sind in Landkreisen Kreisschülerräte zu bilden.

Der Kreisschülerrat wird von den Schülerräten aller im Kreisgebiet befindlichen öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft, an denen die Schulpflicht erfüllt werden kann, sowie der in der Trägerschaft des Landkreises stehenden, außerhalb des Kreisgebietes befindlichen Schulen gewählt. Die Mitglieder des Kreisschülerrates werden für zwei Schuljahre gewählt.

Aufgaben des Kreisschülerrates


Der Kreisschülerrat (KSR) erörtert alle Fragen, die für die Schülerinnen und Schüler im Landkreis Holzminden von besonderer Bedeutung sind und trägt die Probleme den jeweiligen Schulträgern und der Schulbehörde vor. Die Schulträger und die Schulbehörde haben dem KSR die für seine Arbeit notwendigen Auskünfte zu erteilen und Gelegenheit zur Stellungnahme und zu Vorschlägen zu geben.

Die Angelegenheiten des KSR sind z.B.:

  • Schülerbeförderung
  • Errichtung, Erweiterung, Einschränkung, Zusammenlegung und Aufhebung von Schulen
  • Schulbaumaßnahmen
  • Einführung neuer Schulformen
  • Unterrichtsversorgung
  • Ausstattung der Schulen
  • Gewalt in Schulen
  • Ausländische Schülerinnen und Schüler


Mitglieder des Kreisschülerrates für die Schuljahre 2017/2018 und 2018/2019







weitere Informationen zum Kreisschülerrat; Links


Sie können dem Kreisschülerrat unter folgender E-Mail-Adresse eine Nachricht zukommen lassen:
E-Mail versenden.

zur Homepage des Landesschülerrates

Druckversion anzeigen



 
CITYWERK TOP!