Landkreis Holzminden /

Außerschulische Nutzung von Schulanlagen

Allgemeine Informationen

Räume und Einrichtungen der Schulen, die sich in der Trägerschaft des Landkreises Holzminden befinden, können außerhalb der Schulzeiten an Dritte vergeben werden (außerschulische Nutzung).

Verfahrensablauf

Die Vergabe der Räume und Einrichtungen erfolgt auf Antrag. Dieser ist über die betroffene Schule beim Bereich Bildung und Kultur des Landkreises Holzminden zu stellen.

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Antrag ist einen Monat vor der beabsichtigen Nutzung über die jeweilige Schule an den Landkreis Holzminden zu richten.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Neben den Schulanlagen können auch die kreiseigenen Schulsportanlagen in der außerschulischen Zeit von Dritten, insbesondere von sporttreibenden Vereinen, genutzt werden.

Die Vergabe der Nutzungszeiten für diese Schulsportanlagen wird jedoch in einigen Fällen von den örtlichen Samtgemeinde-/Gemeindeverwaltungen wahrgenommen.

Der folgenden Tabelle können Sie die jeweiligen Zuständigkeiten für die einzelnen Schulsportanlagen des Landkreises entnehmen:

Schulsportanlage (n) in   Zuständig für die Vergabe

Bodenwerder (Schulzentrum):
Sporthalle (27m x 45m)
Sporthalle (18m x 33m)
Gymnastikraum


Bodenwerder (Im Kälbertal):
Sportfreianlage (Großspielfeld)

 

Stadt Bodenwerder

Delligsen (Schulzentrum):
Sporthalle
Sportfreianlage (Großspielfeld)
 Flecken Delligsen
Eschershausen (Schulzentrum):
Sporthalle
 Landkreis Holzminden
Holzminden:
Sporthalle Billerbeck
Sporthalle Von-Langen-Allee
Turnhalle Uferstraße
 Stadt Holzminden
Stadtoldendorf (Schulzentrum):
Sporthalle
Turnhalle
Gymnastikraum
Sportfreianlage (Großspielfeld)
Sportfreianlage (Kleinspielfeld) 
 Landkreis Holzminden
<Zurück