Landkreis Holzminden /

Ausbau K23: Rundherum glückliche Gesichter

Eine fertiggestellte Straßenbaumaßnahme mag in der Regel nur bei Autofahrern, die jene Straße regelmäßig für den Durchgangsverkehr nutzen, ein freudiges Lächeln abringen. Wenn überhaupt. Der Ausbau der Kreisstraße 23 nach Heinrichshagen und vor allem im Ort selbst kann nicht mal das Kriterium eines permanenten Verkehrsflusses so recht erfüllen. Idyllisch im Vogler gelegen, führt in das 50-Seelen-Dorf gerade einmal eine etwa fünf Meter breite Trasse hinein – und keine wieder heraus. Die zeitgerechte und mit einigen kuriosen Lösungsansätzen durchgeführte Maßnahme führte trotzdem zu etlichen glücklichen Gesichtern.

Meldung vom 25.09.2020
<Zurück