Landkreis Holzminden /

Fragen, fragen, fragen…

Eine Fachtagung zur Kindeswohlgefährdung hat Fachkräften wertvolle Tipps vermittelt

Kinderschutz ist nicht immer einfach, ich bin manchmal selbst überfordert, wenn ich einen Verdacht habe.“ Das freimütige Eingeständnis eigener Unsicherheit kam von keiner Unberufenen. Dabei darf die Holzmindener Kinderärztin Sigrid Nowka sicher als Expertin gelten, wenn es um das Erkennen typischer Merkmale für eine Kindes-misshandlung geht. Doch bei Verletzungen von Kindern zwischen „normalen“ Alltagsunfällen und eben nicht normaler Fremdeinwirkung zu unterscheiden, ist selbst für erfahrene Mediziner*innen gar nicht so einfach. Was ernstzunehmende Hinweise sind und wo und in welcher Form sich im Verdachtsfall professionelle Beratung geholt werden kann, war zentrales Thema einer Fachtagung zur Kindeswohlgefährdung, zu der die Netzwerkkoordination „Frühen Hilfen“ des Landkreises Holzminden ins Gasthaus Mittendorf nach Buchhagen eingeladen hatte. Eine Veranstaltung, die den Fachbesuchern wertvolle Tipps und Informationen mit an die Hand gab.

Meldung vom 21.11.2019
<Zurück