Landkreis Holzminden /

Kreisfeuerwehrbereitschaft rückt ins Katastrophengebiet nach NRW aus

Nachdem gestern schon das THW in den Einsatz nach Nordrhein Westfalen gefahren ist, wird am Sonnabend um 0.00 Uhr auch die Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Holzminden ausrücken, um bei der dortigen Hochwasserkatastrophe zu helfen. Die Kreisfeuerwehrbereitschaft ist damit eine von acht ausgewählten Landkreisen, die vom niedersächsischen Kompetenzzentrum mit einem Einsatzauftrag nach Düsseldorf zur weiteren Verwendung geschickt wird. „Wir können stolz darauf sein, dass unsere Kreisfeuerwehrbereitschaft mit ihren vielen ehrenamtlichen Kräften vom Land als so leistungsfähig und kompetent angesehen wird, als erstes aus Niedersachsen in einen solchen Einsatz zu gehen“, erklärte Landrat Michael Schünemann, der gerade anlässlich eines Termins in Norddeutschland unterwegs ist.

Meldung vom 16.07.2021
<Zurück