Landkreis Holzminden /

Pflanzendiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Der Märzenbecher blüht im Wald bei Forst, die Medien hatten über das durchaus sehenswerte Ereignis schon Anfang März. Der Hinweis auf das besondere Naturschauspiel hatte leider jedoch ein böses Nachspiel: Schon ein paar Tage später musste festgestellt werden, dass ein erheblicher Teil der Pflanzen ausgegraben und gestohlen wurde. Der Frevel an schützenswerten Arten ist auch im Landkreis Holzminden leider kein Einzelfall. In den letzten Jahren ist es wiederholt zu ähnlichen Pflanzendiebstählen gekommen, vor allem bei seltenen Pflanzenarten wie Orchideen, aber auch häufiger anzutreffenden Arten wie Schlüsselblumen. Die Diebstähle sind nicht nur ein Ärgernis für andere Naturbegeisterte, die sich ebenfalls an den Blumen erfreuen möchten, es handelt sich dabei um Ordnungswidrigkeiten oder gar Straftaten.

Meldung vom 25.03.2021
<Zurück