Aktuelle Meldungen

  • Seite 1 von 4

Sprechtag Pixarbay.jpg

02.12.2020

Wirtschaft und Arbeit

NBank bietet Webinar zu Coronaförderungen an

Die Bundesregierung und das Land Niedersachsen schaffen immer neue Unterstützungsinstrumente bzw. bauen bestehende Programme in der Corona-Krise um, um den Herausforderungen der Corona-Krise zu begegnen und die Wirtschaft zu stärken. Da ist es für die Betroffenen teilweise nicht einfach, die für sie passende Hilfe zu finden und richtig zu beantragen. Ein Webinar der Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen soll allen Interessierten dabei helfen.

Zuständigkeiten für Schule

01.12.2020

Jugend, Familie, Bildung

Bildungs- und Betreuungsgipfel: Daten im Internet einsehbar

Der Bildungs- und Betreuungsgipfel am 17.11.2020 musste coronabedingt ausfallen, dafür stehen jetzt alle Daten zu den Planungen Online. Auf der Homepage des Land-kreises ist auf der Seite zum Gipfel ein Link zu all jenen Informationen zu finden, die den Samtgemeindebürgermeistern, dem Kreiselternrat, den Lehrervertretern und den beteiligten Politikern Ende letzter Woche zur Verfügung gestellt worden ist.

Kreisverwaltung

30.11.2020

Allgemeines

Kreishaus nimmt Normalbetrieb wieder auf

Nachdem keine weiteren Fälle von Corona-Infektionen im Kreishaus aufgetreten sind, hat die Kreisverwaltung am Montag, den 30.11. den Normalbetrieb wieder aufgenommen. Grundsätzlich gelten dabei immer noch pandemiebedingte Einschränkungen, die allerdings auch vor dem Auftreten der gehäuften Fallzahlen Regel waren. So ist etwa auf den Gängen ein striktes Gebot, den Mund- und Nasenschutz zu tragen. Und für alle, die etwas im Kreishaus zu erledigen haben, geht das nur nach vorheriger Terminabsprache mit dem entsprechenden Fachbereich und den dort zuständigen Sachbearbeiter*innen.

Linienbus

30.11.2020

Verkehr

Sonderfinanzhilfe ÖPNV

Verstärkerfahrten im Verbandsgebiet des ZVSN

Mit einer „Sonderfinanzhilfe ÖPNV“ hat das Land Niedersachsen kurzfristig landesweit 30 Mio. Euro bereitgestellt, mit denen u.a. Verstärkerfahrten zur Entlastung von Nachfragespitzen, insbesondere im Schülerverkehr, organisiert werden können. Die Verkehrsplaner beim Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) haben in enger Zusammenarbeit mit den Landkreisen Göttingen, Northeim und Holzminden als Träger der Schülerbeförderung Verbindungen analysiert, auf denen jetzt mit zusätzlichen Bussen nachgesteuert wird. Unterstützung erhielten die Verantwortlichen dabei von den Verkehrsunternehmen, die ihrerseits den Landkreisen und dem ZVSN Hinweise auf begrenzte Kapazitäten gaben. Allen Beteiligten in den sehr kurzfristig zum 1.12. geplanten Maßnahmen gilt der Dank der Landkreise Göttingen, Northeim und Holzminden sowie des ZVSN.

Foto: Marie-Luise Niegel/Landkreis Holzminden

27.11.2020

Gesundheit

Bundeswehr und Finanzamt unterstützen Gesundheitsamt

Die Zahlen Infizierter steigen, die Belastungen des Gesundheitsamtes bleiben hoch. Nachverfolgungen, Quarantäneverordnungen und Testungen sind zu bewältigen, jetzt muss auch noch im Eiltempo eine Impfkampagne geplant und organisiert werden. Da ist jede Unterstützung fachkundiger Hände wertvoll. Seit fast drei Wochen sind vier Landesbeamt*innen aus dem Holzmindener Finanzamt mit im Team des Gesundheitsschutzes, seit zwei Wochen darüber hinaus auch noch fünf Bundeswehrsoldat*innen. Sie alle machen einen guten Job.

Wirtschaftsförderung und Beratung kl.jpg

25.11.2020

Wirtschaft und Arbeit

NBank: jetzt noch Förderungen zur Energie- und Ressourceneffizienz beantragen

Zur Zeit haben viele Wirtschaftsunternehmen gleich doppelt zu kämpfen. Auf der eine Seite müssen sie bedingt durch die Corona-Pandemie Umsatzrückgänge verkraften, auf der anderen Seite wird die geplante CO2-Steuer in den kommenden Jahren auch noch die Energiepreise steigen lassen. Doch bis zum 30.11. können Unternehmen des Handwerks, der gewerblichen Wirtschaft und der Automoibilindustrie noch die Fördertöpfe des Landes in Anspruch nehmen, um die eigene Energie- und Ressourceneffi-zienz zu steigern. Bis zu 50 Prozent gibt die Niedersächsische NBank mit dazu, wenn in Arbeits- und Prozessoptimierungen investiert wird, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wesentliche Voraussetzung für die Förderung: Die Nutzungsdauer sollte mindestens fünf Jahre betragen.

Kreisverwaltung

25.11.2020

Allgemeines

COVID19-Infektionen im Kreishaus bleiben bisher übersichtlich

Das sich in der letzten Woche ausweitende Infektionsgeschehen im Kreishaus der Holzminderer Verwaltung scheint zum Stillstand gekommen zu sein. Gesundheitsdezer-nentin Anja Kraus hatte am letzten Donnerstag die Schließung des Haupthauses in der Bürgermeister-Schrader-Straße beschlossen und große Teile der dort arbeitenden Kollegen ins Home Office geschickt, nachdem zehn Mitarbeitende, darunter auch Landrat Michael Schünemann, positiv getestet worden waren. Nach etlichen Tests wirkt die Lage im Moment stabilisiert, das Hamelner Labor meldete bisher nur negative Ergebnisse.

Linienbus

25.11.2020

Verkehr

VSN-Tarifreform zum 1. Januar 2021 Bahn- und Busfahren in der Region wird zum Teil deutlich günstiger

Zum 01.01.2021 geht die viel intensiv diskutierte Tarifreform im Bereich des Verkehrsverbundes Süd-Niedersachsen an den Start: Neben einem „Fünf-Euro-Ticket“ und der verbundweiten Einführung eines Sozialtickets gibt es für zahlreiche Fahrgäste im Nahverkehr neue Tarifangebote.

Foto: Leineverband Northeim/Kutz

23.11.2020

Umwelt und Abfall

Renaturierung der Wispe in Delligsen

Beginn der Bauarbeiten des 1. Bauabschnittes

„Zwei-In-Eins“ heißt es ab Ende November an der Wispe. Der Leineverband startet mit der Umsetzung einer Plangenehmigung zu Umgestaltung der Wispe, die mit Unterstützung und enger Abstimmung des Landkreises Holzminden und des Flecken Delligsens erteilt wurde. Dabei soll sowohl das Gewässer ökologisch aufgewertet als auch eine Verbesserung des Hochwasserschutzes erreicht werden. Die Gesamtplanung, bestehend aus zwei Bauabschnitten, umfasst den Gewässerabschnitt zwischen dem Verbindungsweg Maschstraße/Hochofen (Fußgängerbrücke) im Westen und der Göttinger Straße im Osten. Die Bauarbeiten beginnen mit dem Abriss des ehemaligen Steinmetzbetriebes auf der gegenüberliegenden Wispeseite der Firma Chemex.

Information der AWH

23.11.2020

Umwelt und Abfall

AWH verteilt Entsorgungskalender

Rechtzeitig vor dem Jahreswechsel lässt die AWH die Entsorgungskalender für 2021 durch die Deutsche Post verteilen. Die Verteilung beginnt am Montag, den 23. Novem-ber. Eingelegt in den Kalender ist eine Kundenzeitung, die über wichtige Änderungen und andere Themen informiert.

Covid19 Symbolbild

17.11.2020

Allgemeines

Kreishaus von Coronawelle erfasst

Die zweite Coronawelle hat nun auch die Kreisverwaltung des Landkreises Holzminden erfasst. Betroffen davon ist unter anderem auch Landrat Michael Schünemann, der am gestrigen Montag mit einem Schnelltest positiv getestet wurde. Mithilfe eines sogenannten PCR-Tests wurde dieses Ergebnis am heutigen Dienstag, den 17.11. offiziell bestätigt. Alle Kontakte werden im Moment nachverfolgt oder haben sich bereits in Quarantäne begeben.

Foto: Peter Drews/Landkreis Holzminden

16.11.2020

Allgemeines

Zentrum für Migration: Auf den Ernstfall vorbereitet

Das Zentrum für Migration in Eschershausen ist nach wie vor der erste Anlaufpunkt für Flüchtlinge im Landkreis Holzminden. Hier können die im Moment aus über 20 Nationen stammenden Menschen ankommen, in Ruhe ihre behördlichen Dinge regeln und im Idealfall dann in Einzelwohnungen weitervermittelt werden. Das ZfM ist damit die einzige größere Gemeinschaftseinrichtung, die vom Landkreis selbst betrieben wird. Grund genug für Landrat Michael Schünemann, sich einmal vor Ort ein Bild von der Situation zu verschaffen und sich dabei auch über geplanten Maßnahmen im Fall von Corona-Infektionen zu informieren.

Foto: Peter Drews/Landkreis Holzminden

06.11.2020

Allgemeines

In schwierigen Zeiten die Trauer nicht vergessen

Spendendose für Kriegsgräber in diesem Jahr digital

Es ist eine wichtige und gute Tradition im November, am Volkstrauertag mit Feierlichkeiten und Kranzniederlegungen den in Kriegen gefallenen Toten zu gedenken. Und auch die Haus- und Straßensammlungen, meist von mit Spendendosen bewaffneten freiwilligen Soldaten durchgeführt, gehört zum altbewährten Bild. Coronabedingt jedoch wird beides in diesem Jahr nicht so stattfinden können wie sonst. Doch in schwierigen Zeiten sollte die Trauer nicht zu kurz kommen, darin sind sich alle Organisatoren einig.

Foto: Boris Schreiber/Landkreis Holzminden

06.11.2020

Allgemeines

Grabungen in Hehlen: Heli älter als erwartet?

Mindestens 1200 Jahre alt ist Hehlen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, das belegen verlässliche historische Quellen. Wie alt genau der Weserort jedoch wirklich ist, und welche Bedeutung der geostrategisch günstig an einer Flussschleife gelegene Ort überhaupt gehabt haben könnte, lag bisher im Dunkeln. Ein fast 30 Jahre altes Luftbild eines Ackers ließ darauf schließen, dass sich hier eine größere, wichtige und womöglich sogar noch ältere Siedlung befunden haben könnte. Auf Veran-lassung des beim Landkreis zuständigen Bereiches für Bildung und Kultur sowie unter Mithilfe des Seminars für Ur- und Frühgeschichte der Göttinger Georg-August-Uni-versität wurden jetzt Grabungen durchgeführt. Für die Archäologen im Ergebnis ein sehr spannender und ergiebiger Fundort, der allerdings noch detaillierter ausgewertet werden muss.

  • Seite 1 von 4
<Zurück