Aktuelle Meldungen

  • Seite 1 von 5

Symbolbild Wichtiger Hinweis!

29.07.2021

Gesundheit

Angebot mobiles Impfen in den Gemeinden Delligsen, Holzminden, Lauenförde und Bevern ohne Terminbindung

Der Landkreis Holzminden bietet Impfungen außerhalb des Impfzentrums in den Gemeinden ohne Terminbindung an.
Am kommenden Freitag und den kommenden Samstagen haben Impfwillige die Möglichkeit sich spontan impfen zu lassen.

RROP Windräder

29.07.2021

Allgemeines

Dritte Windkraftanlage auf dem Kugelberg geht wieder in Betrieb

Anfang letzten Jahres hatte eines der drei Windräder auf dem Kugelberg bei Hohe gebrannt. Es war nicht das erste. Denn fast genau ein Jahr zuvor war schon einmal ein Rad in Brand geraten. Grund genug für den Landkreis Holzminden als überwachende Behörde, den Weiterbetrieb auch des dritten noch verbliebenen, funktionsfähigen Windrades so lange zu untersagen, bis die Brandursache geklärt ist und die Gefahr einer dritten Havarie weitgehend ausgeschlossen werden kann. Die Ergebnisse liegen jetzt vor, einer Wiederinbetriebnahme steht nichts entgegen.

Foto: Landkreis Holzminden

28.07.2021

Kreisjugendpflege

Pflegeeltern erzählen, Teil 1

„Wir haben die Kinder sofort in unser Herz geschlossen“

Die Entscheidung, Pflegekinder aufzunehmen, ist eine, die gut durchdacht und geplant werden muss. Eine, die viele Fragen aufwirft. Wie kommt man zu einem Pflegekind? Was ist der Unterschied zur Adoption? Wie ist das mit den leiblichen Eltern? Diese und viele weitere Fragen werden in dieser Serie von Pflegeeltern und dem Pflegekinderdienst Holzminden beantwortet. Die Pflegefamilien berichten über den Weg mit ihren Pflegekindern, von der Vorbereitung und Begleitung durch den allgemeinen Pflegedienst, über den Aufbau ihrer Bindung zu den Kindern, bis hin zum Alltag, den sie nun zusammen verbringen.

Foto: Peter Drews/ Landkreis Holzminden

28.07.2021

Jugend, Familie, Bildung

Ein Dankeschön an das Lehrerkollegium

Landrat verabschiedet sich von der Schulleitung der Deenser Förderschule

Kein Abschied ohne Wehmut. Und dennoch bedeutet das Ende der Förderschule „Am Hagedorn“ für Götz Lobisch nicht nur Schmerz. „Das Neue bietet auch eine Chance“, ist sich der kommissarische Schulleiter der Deenser Schule zusammen mit seiner Kollegin Friederike Schreck und Schulsekretärin Heike Kelle sicher. Landrat Michael Schünemann hatte die drei zu einem abschließenden Treffen ins Kreishaus eingeladen, um sich bei Ihnen noch einmal für die gute Zusammenarbeit und ihre engagierte Arbeit an der Schule zu bedanken.

Foto: Peter Drews/Landkreis Holzminden

27.07.2021

Jugend, Familie, Bildung

Play-Event-Contest: Wo sind die besten Spielplätze im Landkreis?

Kinder brauchen Bewegung. Spielen, Toben oder sportliche Aktivitäten: Das alles ist gut fürs Wohlbefinden, hilft, die eigenen Fähigkeiten auszutesten und auch seine Grenzen kennenzulernen. Umso mehr, wenn es in Kontakt mit anderen Kindern geschieht. Besonders gut geht das draußen, doch wo können sie das tun? Spielplätze bieten da eine gute Möglichkeit, aber welche im Landkreis Holzminden sind wirklich gut und welche lohnen vielleicht auch mal eine längere Fahrt?

Foto: ZEE/ Landkreis Holzminden

27.07.2021

Soziales und Senioren

Projekt „engagiert? profitiert!“ Einführung der Ehrenamtskarte trotz Pandemie erfolgreich! Kartenbeantragung beim ZEE möglich & weitere Vergünstigungen folgen

Im Sommer letzten Jahres startete das einjährige Projekt „engagiert? profitiert! - Einführung der Ehrenamtskarte im Landkreis Holzminden“. Nun wird Bilanz gezogen. Das Resümee fällt trotz der Pandemie sehr positiv aus. Aktuell gibt es bereits knapp 60 Vergünstigungen im Landkreis Holzminden und viele Engagierte nutzen ihre Ehrenamtskarte bereits sehr aktiv.

News #

27.07.2021

Umwelt und Abfall

Die Suche nach einem Atommüll-Endlager: Landkreise wollen Information erleichtern

Als Standort für ein Atommüll-Endlager könnte der Landkreis Holzminden demnächst in die engere Auswahl kommen. Bis 2031 soll in Deutschland ein Standort gefunden werden, an dem die strahlenden Hinterlassenschaften der Atomenergienutzung dauerhaft sicher untergebracht werden können – mehrere hundert Meter tief unter der Erde. Die Landkreise Holzminden, Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Nienburg/Weser arbeiten zusammen, um der Öffentlichkeit ein regional zugeschnittenes Informationsangebot bieten zu können.

Foto: Alexander Körner/Johanniter Unfallhilfe© Alexander Körner/Johanniter Unfallhilfe

23.07.2021

Gesundheit

Keine Terminbindung für Impftermine ab dem 26.07.2021, letzte Erstimpfung voraussichtlich am 07.08.2021

Der Landkreis Holzminden hebt ab dem 26.07.2021 die Terminbindung für Impfungen auf. Im Impfzentrum können Impfwillige während der Öffnungszeiten auch ohne vorherige Terminvereinbarung zur Impfung vorbeikommen. Das Impfzentrum ist montags, dienstags donnerstags und samstags von 8 – 16 Uhr sowie mittwochs und freitags von 10 – 18 Uhr geöffnet. Mitzubringen ist auf jeden Fall ein gültiger Lichtbildausweis. Geimpft wird jeder Impfstoff, solange der Vorrat reicht.

Foto: Peter Drews/Landkreis Holzminden

23.07.2021

Allgemeines

Gespräche zwischen Landkreis und Kreissportbund fortgeführt

Künftig engere Zusammenarbeit geplant

Die Sommerferien sind da, aber die Kreissporthallen bleiben diesmal trotzdem geöffnet. Fast ein Jahr lang war wegen Corona kein Sport in den Hallen möglich, zumindest ein paar Vereine sollen jetzt nachholen können, was ihnen durch die Pandemie lange verwehrt geblieben ist. Doch wie lässt sich eine bedarfsgerechte Nutzung auch künftig besser planen? Landrat Michael Schünemann und Kreisbaurat Ralf Buberti haben dafür das Gespräch mit dem Kreissportbund gesucht. Zusammen mit dem KSB-Vorsitzenden Bernd Wiesendorf und KSB-Sportreferent Sebastian Bayoud wurden einige Schnittstellen für eine bessere Zusammenarbeit gefunden.

Foto: Peter Drews/Landkreis Holzminden

21.07.2021

Personalangelegenheiten

Dr. Ursula Schaper kann auf ihre Zeit beim Gesundheitsamt zufrieden zurückblicken

Gesundheitsamtsleiterin geht nach dreieinhalb Jahren im Landkreis in den Ruhestand

30 Jahre lang hat sie in Osterode ihren Dienst versehen, vor dreieinhalb Jahren dann hat sie eine neue Herausforderung gesucht - und als Leiterin des Gesundheitsamtes im Landkreis Holzminden gefunden. Dass die Arbeit sich in den letzten 18 Monaten dann jedoch noch einmal zu einer solch anspruchsvollen Aufgabe ausweiten würde, ahnte sie dabei wohl nicht. Doch jetzt ist Schluss. Dr. Ursula Schaper wird Ende Juli in den wohlverdienten Ruhestand. Sie hinterlässt ihrer Nachfolgerin im Gesundheitsamt ein hochmotiviertes Team, dass in der Pandemie Beachtliches geleistet hat.

Foto: Kreisjugendpflege/Landkreis Holzminden

21.07.2021

Kreisjugendpflege

#JungHoltAuf: Projekt zur Jugendbeteiligung startet

Landkreisweite Umfrage steht in den Startlöchern

Die Fördermittel sind genehmigt, die Stelle besetzt und die politischen Weichen gestellt: Das Projekt Jugendbeteiligung startet endlich durch. Die Projektidee der Kreisjugendpflege war im Jugendhilfeausschuss auf breite Zustimmung gestoßen. Unter dem Motto #jungholtauf soll jungen Menschen nunmehr Beteiligung ermöglicht werden. Koordinatorin Ronja Dörge freut sich über den Startschuss: „Mit dem Projekt sollen kreisweit nachhaltige Strukturen aufgebaut werden. Dazu führen wir einerseits Angebote vor Ort in den Kommunen, aber auch eine flächendeckende Bedarfsermittlung durch.“

Foto: Peter Drews/ Landkreis Holzminden

20.07.2021

Jugend, Familie, Bildung

Play-Event-Contest: Wo sind die besten Spielplätze im Landkreis?

Kinder brauchen Bewegung. Spielen, Toben oder sportliche Aktivitäten: Das alles ist gut fürs Wohlbefinden, hilft, die eigenen Fähigkeiten auszutesten und auch seine Grenzen kennenzulernen. Umso mehr, wenn es in Kontakt mit anderen Kindern geschieht. Besonders gut geht das draußen, doch wo können sie das tun? Spielplätze bieten da eine gute Möglichkeit, aber welche im Landkreis Holzminden sind wirklich gut und welche lohnen vielleicht auch mal eine längere Fahrt?

Foto: Peter Drews/Landkreis Holzminden

19.07.2021

Allgemeines

Letzte coronabedingte Bundeswehrunterstützung für den Landkreis beendet

Es war – hoffentlich – ein Abschlusstreffen, zu dem sich Landrat Michael Schünemann und der Oberkommandeur der Pionierkaserne am Solling, Oberstleutnant Gunter Flach jetzt im Kreishaus trafen. Anlass dafür war der Abzug der letzten Bundeswehrhelfer, die im Gesundheitsamt des Landkreises während der Pandemie mitgearbeitet hatten. Für den Landrat noch einmal die Gelegenheit, an alle Helfer seinen ausdrücklichen Dank zu richten.

Foto: Peter Drews/Landkreis Holzminden

16.07.2021

Ordnung

Kreisfeuerwehrbereitschaft rückt ins Katastrophengebiet nach NRW aus

Nachdem gestern schon das THW in den Einsatz nach Nordrhein Westfalen gefahren ist, wird am Sonnabend um 0.00 Uhr auch die Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Holzminden ausrücken, um bei der dortigen Hochwasserkatastrophe zu helfen. Die Kreisfeuerwehrbereitschaft ist damit eine von acht ausgewählten Landkreisen, die vom niedersächsischen Kompetenzzentrum mit einem Einsatzauftrag nach Düsseldorf zur weiteren Verwendung geschickt wird. „Wir können stolz darauf sein, dass unsere Kreisfeuerwehrbereitschaft mit ihren vielen ehrenamtlichen Kräften vom Land als so leistungsfähig und kompetent angesehen wird, als erstes aus Niedersachsen in einen solchen Einsatz zu gehen“, erklärte Landrat Michael Schünemann, der gerade anlässlich eines Termins in Norddeutschland unterwegs ist.

Foto: KVHS Holzminden/Landkreis Holzminden

16.07.2021

Jugend, Familie, Bildung

Berufssprachkurs im virtuellen Klassenzimmer der KVHS Holzminden – ein Erfahrungsbericht

Es war die letzten eineinhalb Jahre immer dasselbe. Lehrveranstaltungen mussten coronabedingt ausfallen und auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Doch der Berufssprachkurs der Kreisvolkshochschule Holzminden und ihre engagierten Teilnehmenden aus den verschiedensten Ländern der Welt ließen sich dadurch nicht unterkriegen. Sie verfolgten zielstrebig ihr Vorhaben, den Kurs auf B2-Niveau zu bestehen, um in akademische oder andere höher qualifiziertere Berufe einsteigen zu können. Mit dem Beginn des Kurses kam allerdings auch der Lockdown. So nahmen es die Lehrkräfte Edeltraud Scharf und Agnieszka Białkowska-Appel in die Hand, den Kurs in den virtuellen Raum zu verlegen. Wie bei fast jeder Digitalisierung gab es einige technische Hürden zu meistern. Trotzdem wurden viele positive Erfahrungen gesammelt.

  • Seite 1 von 5
<Zurück